Fussballclubs auf Einkaufstour

Nicht alle Fans freuen sich über die hohen Summen, die für die Spieler ausgegeben werden. Im Bild: Schalke-Fans demonstrieren 2008 im Uefa Cup gegen die "Bonzen" von Manchester United.
Nicht alle Fans freuen sich über die hohen Summen, die für die Spieler ausgegeben werden. Im Bild: Schalke-Fans demonstrieren 2008 im Uefa Cup gegen die "Bonzen" von Manchester United. © Christof Koepsel/Bongarts/Getty Images
Das internationale Sommer-Transferfenster im Fussball ist geschlossen. Und die Clubs aus den Top-Ligen Europas haben richtig viel Geld ausgegeben. Wir haben die Zahlen.

Es war der Top-Transfer des Sommers. Zumindest finanziell. Der Franzose Paul Pogba wechselte von Juventus Turin für 105 Millionen Euro (115 Millionen Franken) zu Manchester United. Die Millionen blieben nicht lange beim italienischen Serienmeister. Juve investierte 90 Millionen Euro (99 Millionen Franken) in Gonzalo Higuain vom SSC Neapel.

Mit besonders hohen Summen haben die englischen Premier-League-Vereine Spieler zu sich gelockt. Schliesslich haben diese Clubs dank lukrativer TV-Verträge ungleich mehr Geld zur Verfügung, als andere europäische Top-Vereine. Gleich 15 der 20 Premier-League-Teams haben ihren Transferrekord diesen Sommer gebrochen (Summen laut Transfermarkt.com):

  • Bournemouth: Hat für 16 Millionen Pfund (21 Millionen Franken) Jordon Ibe von Liverpool verpflichtet
  • Burnley: Hat für 7,5 Millionen Pfund (9,8 Millionen Franken) Steven Defour von Anderlecht verpflichtet
  • Crystal Palace: Hat für 31,5 Millionen Pfund (41 Millionen Franken) Christian Benteke von Liverpool verpflichtet
  • Everton: Hat für 30 Millionen Pfund (39 Millionen Franken) Yannick Bolasie von Crystal Palace verpflichtet
  • Hull: Hat für 10 Millionen Pfund (13 Millionen Franken) Ryan Mason von Tottenham verpflichtet
  • Leicester: Hat für 25 Millionen Pfund (33 Millionen Franken) Islam Slimani von Sporting verpflichtet
  • Manchester United: Hat für 89 Millionen Pfund (115 Millionen Franken) Paul Pogba von Juventus verpflichtet
  • Southampton: Hat für 16 Millionen Pfund (21 Millionen Franken) Sofiane Boufal von Lille verpflichtet
  • Stoke: Hat für 18,3 Millionen Pfund (24 Millionen Franken) Giannelli Imbula von Porto verpflichtet
  • Sunderland: Hat für 13 Millionen Pfund (17,5 Millionen Franken) Didier Ndong von Lorient verpflichtet
  • Swansea: Hat für 15,5 Millionen Pfund (20 Millionen Franken) Borja Baston von Atletico Madrid verpflichtet
  • Tottenham: Hat für 29 Millionen Pfund (38 Millionen Franken) Moussa Sissoko von Newcastle verpflichtet
  • Watford: Hat für 12,5 Millionen Pfund (16,5 Millionen Franken) Isaac Success von Granada verpflichtet
  • West Brom: Hat für 13 Millionen Pfund (17,5 Millionen Franken) Nacer Chadli von Tottenham verpflichtet
  • West Ham: Hat für 20 Millionen Pfund (26,5 Millionen Franken) André Ayew von Swansea City verpflichtet

Doch auch die anderen Ligen der Top-5 liessen sich nicht lumpen. Hier die Gesamtausgaben aller Vereine zusammengezählt (laut BBC):

  • Premier League: 1,5 Milliarden Franken
  • Serie A: 764 Millionen Franken
  • Bundesliga: 595 Millionen Franken
  • Primera Division: 517 Millionen Franken
  • Ligue 1: 213 Millionen Franken

(red.)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen