Garage nach Brand nicht freigegeben

Der Eingang zur Werkstatt liegt nicht direkt an der Alpsteinstrasse Herisau - Feuwerwehrleute kontrollieren den Brandherd.
Der Eingang zur Werkstatt liegt nicht direkt an der Alpsteinstrasse Herisau - Feuwerwehrleute kontrollieren den Brandherd. © FM1Today/Angela Müller
Der Brand der Autogarage an der Alpsteinstrasse in Herisau sorgte für grosses Aufsehen: Die Flammen brachen in der Werkstatt aus. Zurzeit sucht der kriminaltechnische Dienst nach der Ursache.

«Wir gehen von einem Unfall beziehungsweise einem Missgeschick aus», sagt Marcel Wehrlin, Sprecher der Kantonspolizei Appenzell Ausserrhoden. Der Brand in der Autogarage in Herisau war am Donnerstag direkt in der Werkstatt ausgebrochen. «Er entstand während den Reparaturarbeiten, brennbare Flüssigkeiten sind an einem solchen Ort vorhanden.»

Rauch zerstört Büroräumlichkeiten

Die Autowerkstatt wurde vom Brand stark beschädigt und auch die anliegenden Räumlichkeiten sind vom Rauch in Mitleidenschaft gezogen worden. «Noch wurde das Haus nicht freigegeben, unsere Mitarbeiter vom kriminaltechnischen Dienst sind noch vor Ort.»

Der Brand war kurz nach 14.30 Uhr an der Alpsteinstrasse in Herisau ausgebrochen, rund 40 Feuerwehrleute brachten den Brand schnell unter Kontrolle. Der Sachschaden ist erheblich. Die Strasse blieb für die Dauer der Löscharbeiten einspurig passierbar.

(agm)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen