Tom Kummer: Mein Leben fühlt sich gut an

Tom Kummer ist zurück: Der Erfinder zahlreicher Starinterviews lebt nach Jahren in Los Angeles als Tennislehrer und Autor in seiner Heimat Bern. (Archivbild)
Tom Kummer ist zurück: Der Erfinder zahlreicher Starinterviews lebt nach Jahren in Los Angeles als Tennislehrer und Autor in seiner Heimat Bern. (Archivbild) © Keystone/EPA DPA/MATTHIAS ERNERT
Der ehemalige Promireporter Tom Kummer, am besten bekannt als Fälscher legendärer Starinterviews, ist nach Jahren in Los Angeles in seine Heimat zurückgekehrt. “Bern kommt dem Traum vom schönen Leben nahe, den man in Los Angeles hat.”

Mit seiner Frau habe er in den USA in einer Art “subversivem Widerstandsnest” gelebt. 2014 ist sie an Krebs gestorben, davon erholt sich der 55-Jährige nun im Umfeld seiner alten Freunde. “Ich habe mal einen schlechten Tag, aber mein Leben fühlt sich gut an”, sagte heutige Tennislehrer und Romanautor im Gespräch mit der “Berner Zeitung”.

Im Jahr 2000 ist bekannt geworden, dass Tom Kummer seine Interviews mit Hollywoodstars zu grossen Teilen erfunden hatte. Bis heute fasziniere ihn “die Grenzüberschreitung von der Realität zur Fiktion”. Entsprechende gering sein Reuegefühl: “Da kam ein Spiel ins Rollen, das ich nicht stoppen wollte und das Spass machte.”

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen