“Gleiche Helmpflicht für alle!”

Hunderte Velofahrer sind rund um den Bodensee unterwegs.
Hunderte Velofahrer sind rund um den Bodensee unterwegs. © Screenshot TVO
Wer mit dem Velo in der Bodensee-Region unterwegs ist, muss sich über die Helmpflicht informieren, denn in Österreich und Deutschland gelten andere Regeln. Das will Pro Velo Thurgau nun ändern.

An schönen Tagen wie denen am vergangenen Auffahrtswochenende sind Hunderte Velofahrer am Bodensee unterwegs. Auch E-Bikes sind immer beliebter, aber wer die Grenze zu Österreich überquert, muss sich speziell ausrüsten: Wer in Österreich mit einem E-Bike fährt, das schneller ist als 25 Kilometer pro Stunde, der muss einen Motorrad-Helm tragen. Und diese E-Biker dürfen auch nicht auf dem Veloweg fahren.

“Kein Spass, so zu fahren”

Bei Pro Velo Thurgau hat man überhaupt kein Verständnis für diese Regelung. “Es macht gar keinen Spass, so zu fahren”, sagt Eddie Kessler, Vorstandsmitglied von Pro Velo Thurgau. “Rennvelofahrer sind doch genau gleich schnell unterwegs wie solche E-Biker”.

Pro Velo Thurgau hat Angst, dass mit diesen Gesetzen den E-Bike-Fahrern aus der Schweiz die Lust am Velofahren vergeht. Denn wer sich nicht an die Regel hält, muss mit einer Busse von bis zu 70 Euro rechnen.

Pro Velo Thurgau fordert nun gleiche Regeln für alle Velofahrer rund um den Bodensee. Mehr zum Thema im TVO-Beitrag:

(red)


Newsletter abonnieren
2Kommentare
noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel