Graureiher bessern für die Brutzeit ihre Nester aus dem Vorjahr aus

Die Graureiher in der Vogelwarte Sempach renovieren mit neuem Nistmaterial ihre Nester aus dem Vorjahr, um sich auf die Brutzeit vorzubereiten.
Die Graureiher in der Vogelwarte Sempach renovieren mit neuem Nistmaterial ihre Nester aus dem Vorjahr, um sich auf die Brutzeit vorzubereiten. © Marcel Burkhardt
Die wild lebenden Graureiher in der Vogelwarte Sempach sind derzeit daran, ihre Nester aus dem vergangenen Jahr zu renovieren. Sie bereiten sich damit auf die Brutzeit vor.

Die Graureiher gehören zu den ersten Vögeln, die mit der Brut beginnen, wie die Vogelwarte Sempach in einer Mitteilung vom Donnerstag schreibt. Insgesamt zehn Nester aus dem Vorjahr könnten die Graureiher ausbessern. Dies sei ein neuer Höchstwert.

Neben dem Graureiher beginnen auch weitere Standvögel wie der Bartgeier, der Waldkauz, die Türkentaube, die Wasseramsel und die Kolkrabe mit der Brut. Die meisten der ausgeflogenen Zugvögel hingegen sind noch gar nicht erst aus dem Süden zurückgekehrt. Ihre Brutzeit fällt in die Monate April bis Juni.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen