Grün-weisses Volksfest in Tübach

Gestern spielte der FC St.Gallen gegen den Bundesliga-Klub Borussia Mönchengladbach ein Freundschaftsspiel in Tübach. Über 2500 Fussballbegeisterte fanden sich in der Sportanlage Kellen ein, um die Fussballstars zu sehen. Der Stimmung schadete die Niederlage der Espen nicht.

2670 Besucher schauten dem lebhaften Freundschaftsspiel in Tübach zu, das in einer idyllischen Stimmung im Abendrot des Sonnenuntergangs stattfand. Der FC St.Gallen setzte nicht alle Topspieler ein, denn die erste Mannschaft muss sich für das Spiel gegen Luzern am kommenden Sonntag schonen.

Gladbach seinerseits spielte ohne ihren Schweizer Captain Granit Xhaka. Auch ohne Star gelang den Deutschen der Sieg: Sie gewannen 2:1. In der 14. Minute gingen sie 1:0 in Führung. FCSG-Spieler Edgar Salli verwertete in der 26. Minute souverän einen Foulpenalty. In der zweiten Halbzeit fiel das 2:1 für Gladbach in der 73. Minute.

(red)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen