Gruusiges Wetter? Mir doch egal

Auch das Model Elizabeth Jagger weiss: Es gibt kein schlechtes Wetter. Nur falsche Kleidung.
Auch das Model Elizabeth Jagger weiss: Es gibt kein schlechtes Wetter. Nur falsche Kleidung. © Evan Agostini/Getty Images
Es stürmt. Es regnet. Nein, das ist kein Wetter, um nach draussen zu gehen. Alternativen sind also gefragt. Und wir – als fast schon professionelle Couch-Potatoes – wissen natürlich, wie diese aussehen. Und verraten sie Euch.


1. Kochen. Endlich mal neue Rezepte ausprobieren. Pro Tipp: Freunde einladen, gemeinsam kochen.

via GIPHY

2. Kuscheln. Und wenn das Büsi fehlt, kann man sich auch alleine unter der warmen Bettdecke verkriechen.

Affectionate kitty – MeowAum.comVery affectionate kitty <3

Posted by Meow Aum on Freitag, 20. November 2015

 

3. Lesen. Uns geht es doch auch so: Wir kaufen Bücher und lesen sie dann doch nicht. Im Japanischen gibt es dafür sogar einen Ausdruck: “Tsundoku”. Jetzt habt Ihr endlich Zeit, diese Bücher auch zu lesen.

via GIPHY

 

4. Fernsehen. Mal wieder die Lieblingsserie am Stück schauen. Oder Filme ausleihen, die man damals im Kino verpasst hat. Man könnte natürlich auch direkt ins Kino gehen.

via GIPHY

 

5. Spielen. Freunde einladen, mal wieder ein Spiel zusammen spielen. Oder gleich selbst ein Spiel basteln/erfinden.

via GIPHY

6.Putzen. Anfangen könnte man zum Beispiel mit Staubsaugen.

via YouTube

 

7. Kunst. Museen sind wunderbare Orte. Und auch am verregneten Wochenende offen.

via GIPHY


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen