Guns N’ Roses planen zwei weitere Comeback-Konzerte

In dieser Originalformation treten Guns N' Roses im April drei Mal auf: v.l. Michael "Duff" McKagan, Dizzy Reed, Axl Rose, Saul "Slash" Hudson und Matt Sorum Archiv 2005).
In dieser Originalformation treten Guns N' Roses im April drei Mal auf: v.l. Michael "Duff" McKagan, Dizzy Reed, Axl Rose, Saul "Slash" Hudson und Matt Sorum Archiv 2005). © KEYSTONE/AP/KEVORK DJANSEZIAN
Fans von Guns N’ Roses können sich auf zwei weitere Comeback-Konzerte der US-Rockband freuen. Die Gruppe teilte am Dienstag mit, sie trete am 8. und 9. April in Las Vegas in Originalformation auf. Zuvor hatten Guns N’ Roses erklärt, Mitte April beim Coachella-Festival in Kalifornien zu spielen.

Erstmals seit 1993 sollen Sänger Axl Rose und Gitarrist Slash wieder gemeinsam auf der Bühne stehen.

Guns N’ Roses feierten ihren Durchbruch 1987 mit ihrem ersten Album “Appetite for Destruction”. Die Platte mit Hits wie “Welcome to the Jungle” und “Paradise City” verkaufte sich allein in den USA 18 Millionen Mal. Gitarrist Slash verliess die Band Mitte der 90er im Streit, auch andere Gründungsmitglieder stiegen aus. 2008 erschien nach jahrelangen Verzögerungen das bislang letzte Guns-N’-Roses-Album “Chinese Democracy”.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen