Rosbergs fünfte Pole-Position in Folge

Lewis Hamilton dominierte das letzte freie Training
Lewis Hamilton dominierte das letzte freie Training © KEYSTONE/EPA EFE/SEBASTIAO MOREIRA
Nico Rosberg entscheidet im Qualifying für den Grand Prix von Brasilien das interne Duell gegen Lewis Hamilton für sich. Der Deutsche startet zum fünften Mal in Folge aus der Pole-Position. Hamilton steht zwar schon als Weltmeister fest, doch in den Qualifyings hat derzeit Rosberg das Sagen.

In São Paulo behielt der Deutsche mit einem Vorsprung von 78 Tausendsteln das bessere Ende für sich und schuf sich damit die bestmögliche Ausgangslage, um den Sieg aus dem Vorjahr zu wiederholen. Hamilton seinerseits blieb zum fünften Mal hintereinander Startplatz 2. Auf seine 50. Pole-Position in der Formel 1 muss der Engländer weiter warten.

Die neuerliche Überlegenheit der beiden Mercedes-Fahrer hatte sich schon in den freien Trainings abgezeichnet. Zweimal hatte Hamilton, einmal Rosberg die Nase vorne gehabt. Aus dieser Sichtweise ist auch Position 3 für Sebastian Vettel die logische Startposition. Der Hesse mit Wohnsitz im Kanton Thurgau war in allen drei Trainings Dritter geworden.

Die beiden Fahrer des Teams Sauber schieden nach dem zweiten Teil aus. Felipe Nasr und Marcus Ericsson beendeten das Qualifying in den Rängen 11 und 14. In der Startkolonne werden der Brasilianer und der Schwede allerdings auf den Plätzen 13 beziehungsweise 12 stehen. Vorerst hatten beide von der Rückversetzung um zehn Positionen von Daniel Ricciardo im Red Bull wegen unerlaubtem Motorwechsel profitiert. Anderthalb Stunden nach dem Qualifying wurde auch Nasr um drei Plätze nach hinten geschoben. Die Stewards bestraften ihn wegen einer Behinderung seines Landsmanns Felipe Massa.

São Paulo. Grand Prix von Brasilien. Startaufstellung: 1 Nico Rosberg (De), Mercedes. 2 Lewis Hamilton (Gb), Mercedes. 3 Sebastian Vettel (De), Ferrari. 4 Kimi Räikkönen (Fi), Ferrari. 5 Nico Hülkenberg (De), Force India-Mercedes. 6 Daniil Kwjat (Russ), Red Bull-Renault. 7* Valtteri Bottas (Fi), Williams-Mercedes. 8 Felipe Massa (Br), Williams-Mercedes. 9 Max Verstappen (Ho), Toro Rosso-Renault. – Nach dem zweiten Teil des Qualifyings ausgeschieden: 10 Carlos Sainz (Sp), Toro Rosso-Renault. 11 Sergio Perez (Mex), Force India-Mercedes. 12 Marcus Ericsson (Sd), Sauber-Ferrari. 13** Felipe Nasr (Br), Sauber-Ferrari. 14 Romain Grosjean (Fr/Sz), Lotus-Mercedes. – Nach dem ersten Teil des Qualifyings ausgeschieden: 15 Pastor Maldonado (Ven), Lotus-Mercedes. 16 Jenson Button (Gb), McLaren-Honda. 17 Alexander Rossi (USA), Manor-Ferrari. 18 Will Stevens (Gb), Manor-Ferrari. 19*** Daniel Ricciardo (Au), Red Bull-Renault. 20 Fernando Alonso (Sp), McLaren-Honda. – * = Rückversetzung um 3 Plätze (Überholen unter Roter Flagge im zweiten Training). – ** = Rückversetzung um 3 Plätze (Behinderung Massa im Qualifying). – *** = 10 Plätze (Motorwechsel). – 20 Fahrer im Training.

(SI)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen