Hat der Täter erneut zugeschlagen?

Mit diesem Bild fahndet die Kantonspolizei Zürich nach dem Bankräuber.
Mit diesem Bild fahndet die Kantonspolizei Zürich nach dem Bankräuber. © Kapo Zürich
Am Donnerstagnachmittag hat jemand eine Bank im zürcherischen Hombrechtikon überfallen und Bargeld erbeutet. Und wieder passt die Täterbeschreibung auf jenen Mann, der eine Kontaktbar in Frauenfeld ausrauben wollte. Und jener eines Täters, der in Bronschhofen eine Tankstelle überfallen hat.

Am Donnerstagnachmittag hat laut Kantonspolizei Zürich ein etwa 25 Jahre alter Mann eine Bank in Hombrechtikon überfallen und Bargeld im Wert von mehreren tausend Franken erbeutet. Der Mann bedrohte die Schalterangestellten mit einer Faustfeuerwaffe und verstaute das Geld in einem Rucksack. Eine Fahndung der Polizei blieb ohne Erfolg.

Auffällig dabei: Die Täterbeschreibung kommt bekannt vor. Am Dienstagabend hat ein bewaffneter Räuber in einer Frauenfelder Kontaktbar Geld verlangt. Wenige Stunden später wurde in Bronschhofen eine Tankstelle überfallen. Und immer drohte der Täter mit einer Faustfeuerwaffe und war er maskiert. Auch in Hombrechtikon.

Ebenfalls gleich in allen drei Beschreibungen: Der Mann soll zwischen 1,85 und 1,95 Meter gross sein und einen blauen Kaputzenpulli oder eine blaue Kaputzenjacke getragen haben.

(red.)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen