Hertha Berlin bleibt die positive Überraschung

Spektakel mit Kölns Yannick Gerhardt (in Weiss) und dem Berliner Niklas Stark
Spektakel mit Kölns Yannick Gerhardt (in Weiss) und dem Berliner Niklas Stark © Keystone/AP/Martin Meissner
Hertha Berlin mit seinem Schweizer Captain Fabian Lustenberger setzt sich nachhaltig in der Spitzengruppe der Bundesliga fest. Im Freitagspiel der 23. Runde gewinnt Hertha beim 1. FC Köln 1:0.Die Berliner festigten den 3. Platz trotz zuletzt fünf Spielen ohne Sieg.

Sie haben nun zumindest bis zum Wochenende eine Reserve von vier Punkten auf das höher eingestufte, viertplatzierte Bayer Leverkusen.

Der bosnische Stürmer Vedad Ibisevic schoss das einzige Tor wenige Minuten vor der Pause. Fabian Lustenberger wurde nach 68 Minuten ausgewechselt, möglicherweise wegen gesundheitlicher Probleme. Derweil wurde Valentin Stocker für die letzten paar Minuten eingewechselt.

1. FC Köln – Hertha Berlin 0:1 (0:1). – 48’900 Zuschauer. – Tor: 43. Ibisevic 0:1. – Bemerkungen: Berlin mit Lustenberger (bis 68.) und Stocker (ab 92.).

Rangliste: 1. Bayern München 22/59. 2. Borussia Dortmund 22/51. 3. Hertha Berlin 23/39. 4. Bayer Leverkusen 22/35. 5. Borussia Mönchengladbach 22/35. 6. Schalke 04 22/34. 7. Mainz 22/33. 8. Wolfsburg 22/31. 9. Ingolstadt 22/29. 10. 1. FC Köln 23/29. 11. VfB Stuttgart 22/28. 12. Hamburger SV 22/27. 13. Augsburg 22/24. 14. Darmstadt 22/24. 15. Eintracht Frankfurt 22/22. 16. Werder Bremen 22/20. 17. Hoffenheim 22/18. 18. Hannover 96 22/14.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen