Anti-Terror-Einsätze in Brüssel

Die Bedrohungslage in Belgien wird als "ernste und unmittelbare" betrachtet.
Die Bedrohungslage in Belgien wird als "ernste und unmittelbare" betrachtet. © KEYSTONE/AP/GEERT VANDEN WIJNGAERT
Im Zentrum von Brüssel hat die Polizei am Sonntagabend mehrere Anti-Terror-Einsätze gestartet. Einsatzkräfte hätten einen Sicherheitsring um die Rue du Midi in der Innenstadt errichtet, meldete die belgische Nachrichtenagentur Belga. Nach Angaben des belgischen Rundfunks RTBF waren Polizeieinheiten auch im Stadtteil Etterbeek aktiv.

Zuvor war die höchste Terrorwarnstufe für die belgische Hauptstadt bis Montag verlängert worden. So werden die Metro in Brüssel nicht fahren; Schulen und Universitäten bleiben geschlossen.

Nach Angaben der Regierung besteht die Gefahr von Anschlägen wie in Paris mit 130 Toten. Es wird nach Terrorverdächtigen gesucht.

 

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen