Hollywood springt von Walenstadts Felsen

Von Lara Abderhalden
Hollywood springt von Walenstadts Felsen
© Screenshot Trailer
Mit knapp 200 Stundenkilometer rasen die Basejumper vom “Sputnik” in Walenstadt, dem wohl bekanntesten Spot für Basejumper. Das Ganze aber nicht nur aus Spass, sondern für Hollywood. Der Film “Point Break” kommt nächste Woche in die Kinos, ein Teil davon wurde im schönen Sarganserland gedreht.

Der Film ist typisch Hollywood: Ein paar böse Jungs, die grosse Unternehmen ausrauben und von ein paar FBI-Agenten gejagt werden. Der gross Unterschied jedoch ist, dass es sich bei den bösen Jungs um Sportler handelt. Extremsportler. Die für einen Überfall einmal über einen Felsvorsprung springen, sich aus Flugzeugen fallen lassen, mit Motorrädern über steile Hänge fetzen oder hohe Wellen surfen.

Einer der Basejumps wurde in Walenstadt gedreht. Der Gemeindepräsident Werner Schnider erinnert sich noch gut daran: “Ich kenne die Basejumper, die für den Film vom Sputnik gesprungen sind.” Einer der Basejumper sei im Herbst leider verstorben. Er kann gut verstehen warum Hollywood genau diesen Ort ausgesucht hat: “Wenn man den Sputnik springt, hat man einen unglaublich langen freien Fall.” Der Absprungort Sputnik befindet sich auf dem 2306 Meter hohen Hinterrugg. Beim Sprung befindet man sich rund 2000 Meter im freien Fall.

“Es ist eine grosse Ehre für unsere Gemeinde”, sagt Werner Schnider. So werde Walenstadt auch über die Landesgrenze hinaus noch bekannter. “Es ist schon speziell, wenn man einen Hollywoodfilm schaut, und die Region plötzlich erkennt.” Auch die Schauspieler seien sehr sympatisch gewesen. “Ich glaube, ihnen hat es in Walenstadt ganz gut gefallen.”

Den Film gibt es ab dem 21. Januar in den Kinos zu sehen. Hier vorab der Trailer, natürlich inklusive Walenstadt, erkennt ihr es?

(abl)


Newsletter abonnieren
2Kommentare
noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel