Ibrahimovic deutet Abschied von Paris St. Germain an

Jubelt Zlatan Ibrahimovic bald nicht mehr in Frankreich?
Jubelt Zlatan Ibrahimovic bald nicht mehr in Frankreich? © KEYSTONE/EPA/YOAN VALAT
Der schwedische Starstürmer Zlatan Ibrahimovic lässt seine Zukunft beim französischen Meister Paris Saint-Germain offen und schürt Zweifel an einem Verbleib.

“Nach aktuellem Stand der Dinge werde ich nächste Saison nicht bei PSG sein”, sagte der 34-Jährige am Sonntag nach dem 9:0-Sieg beim Tabellenletzten Troyes, dank dem die Pariser bereits acht Runden vor Schluss als Meister feststehen. Ibrahimovic’ Vertrag läuft Ende Juni aus, zuletzt war er immer wieder mit Vereinen aus der englischen Premier League in Verbindung gebracht worden. Er werde bis zum Ende der Saison alles geben für PSG. Was danach passiere, wisse er im Moment nicht, so Ibrahimovic.

Gegen Troyes hatte der Schwede innert zehn Minuten (46./52./56.) einen Hattrick erzielt und unmittelbar vor Schluss noch zum Endstand getroffen. Mit 27 Treffern führt er die Torschützenliste der Ligue 1 deutlich an. “Ich hatte immer ein gutes Verhältnis zu den Fans und zum Verein. Alle haben sich immer sehr gut um mich gekümmert”, erklärte Ibrahimovic, der 2012 von der AC Milan in die französische Hauptstadt gewechselt war.

“Wir wollen, dass er bleibt”, sagte Vereinspräsident Nasser Al-Khelaïfi. “Er ist magisch. Er ist ein grosser Spieler. Wir werden mit ihm sprechen und dann werden wir sehen, was er macht.” Ibrahimovic beendete das TV-Interview mit dem Scherz: “Wenn sie den Eiffelturm durch meine Statue ersetzen, bleibe ich. Versprochen.”

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen