Jahrhundert-Spiel für den FC Rapperswil-Jona

Die erste Mannschaft des FC Rapperswil-Jona.
Die erste Mannschaft des FC Rapperswil-Jona. © FC Rapperswil-Jona
Es ist ein historischer Tag für den FC Rapperswil-Jona: Die Mannschaft aus der Promotion League empfängt am Sonntag in der ersten Cup-Runde den amtierenden Schweizer Meister, den FC Basel. Ein Rekord-Spiel für den Ostschweizer Verein.

“Noch nie haben wir in der 88-jährigen Clubgeschichte so etwas erlebt”, sagt Fredi Fäh, Sportkoordinator des FC Rapperswil-Jona. Es sei das erste Mal, dass der 3. Ligist Rapperswil-Jona gegen einen Club der höchsten Liga antreten könne. Dass es sich gerade um den FC Basel, den “Krösus” des Schweizer Fussballs, handle, sei ein unglaubliches Erlebnis.

Der historische Match ist Thema Nummer eins in Rappi. Fäh werde überall in der Stadt auf das kommende Spiel angesprochen. Das Interesse sei enorm. “Der Ticketvorverkauf läuft sehr gut, wir werden ab Mittwoch zusätzliche Tribünen aufstellen”, sagt Fäh.

Neuer Zuschauerrekord

Zu Heimspielen des FC Rapperswil-Jona kommen durchschnittlich 750 Zuschauer ins Grünfeld-Stadion. Doch nicht am Sonntag. “Wir rechnen mit einem Zuschaueraufmarsch von 4000 bis 5000 Fussballfans.” Das wäre ein neuer Rekord. Die höchste Zuschauerzahl verbuchte ein Testspiel vor zwei Jahren gegen Borussia Dortmund. Damals kamen 3000 Fussballbegeisterte ins Grünfeld.

Bei einer solchen Begegnung ist die Sicherheit immer ein grosses Thema. “Wir sind gut vorbereitet”, sagt Fäh. Man arbeite mit einer Sicherheitsfirma zusammen, die der FC Basel empfohlen habe. Zudem unterstütze der FCB die Rapperswiler mit zusätzlichen privaten Sicherheitskräften.

Rapperswiler sind zuversichtlich

Wie wird sich Rapperswil-Jona nach Meinung des Sportkoordinators gegen Basel behaupten? “Der FC Basel ist auf Papier natürlich klarer Favorit. Wir spielen zwei Klassen tiefer, haben aber doch ein gewisses Potential”, meint Fäh. Er glaubt an seine Mannschaft und tippt auf ein 2:1 für Rapperswil-Jona im Penaltyschiessen.

Anpfiff des David gegen Goliath-Duells ist am Sonntag, 14. August 2016, um 15:30 Uhr. “Wir hoffen auf ein schönes Fussballfest”, so Fäh.

(lak)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen