Joel Edgerton hat im Film “Loving” Gefallen am Schweigen gefunden

Joel Edgerton nach der Premiere seines Films "Loving" auf dem Filmfestival in Cannes. Die Rolle des wortkargen Arbeiters Loving ist ihm seine bisher liebste, sagt er.
Joel Edgerton nach der Premiere seines Films "Loving" auf dem Filmfestival in Cannes. Die Rolle des wortkargen Arbeiters Loving ist ihm seine bisher liebste, sagt er. © KEYSTONE/EPA/JULIEN WARNAND
Der australische Leinwandstar Joel Edgerton hat mit “Loving” seine Erfüllung als Schauspieler gefunden, wie er sagt. Im Film von Jeff Nichols spielt er den weissen Arbeiter Richard Loving, der zu Haft verurteilt wurde, weil er 1958 eine Schwarze heiratete.

Der Dreh sei der Höhepunkt seiner Erfahrung als Darsteller gewesen, sagte der Schauspieler am Dienstag beim Filmfestival in Cannes. Edgerton spielt in “Loving” den in sich gekehrten und verschlossenen Richard. Dabei habe er erfahren, dass Schweigen viel aussagen könne.

Zuletzt war Edgerton in “Midnight Special” zu sehen, ebenfalls von Nichols, sowie in “The Great Gatsby” an der Seite von Leonardo DiCaprio. Das Drama “Loving” läuft im Wettbewerb von Cannes.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen