Jonas erlöst Benfica Lissabon

Benficas Raul Jimenez (links) gegen Nicolas Lombaerts
Benficas Raul Jimenez (links) gegen Nicolas Lombaerts © Keystone/EPA/MANUEL DE ALMEIDA
Durch einen Treffer von Jonas in der 91. Minute gewinnt Benfica Lissabon das Achtelfinal-Hinspiel der Champions League gegen Zenit St. Petersburg 1:0. Der knappe Erfolg ist verdient.

In der Liga wurde Benfica nach acht Siegen in Folge von Porto gestoppt, gegen den hoch eingeschätzten Kontrahenten Zenit St. Petersburg folgte die perfekte Reaktion: ein 1:0-Erfolg, der alle Optionen offenhält.

91 Minuten lang stürmten die ambitionierten Portugiesen gegen die seit über zwei Monaten wettkampflosen Russen an, ehe der Brasilianer Jonas per Kopf in der Nachspielzeit für die Schlusspointe sorgte.

Benfica Lissabon – Zenit St. Petersburg 1:0 (0:0)

45’000 Zuschauer. – SR Rocchi (ITA). – Tor: 91. Jonas 1:0.

Benfica Lissabon: Julio Cesar; André Almeida, Lindelöf, Jardel, Eliseu; Samaris, Renato Sanches; Pizzi (71. Carcela-Gonzalez), Jonas, Gaitan; Mitroglou (63. Jimenez).

Zenit St. Petersburg: Lodygin; Anyukow, Garay, Lombaerts, Criscito; Witsel, Javi Garcia; Schatow (81. Schirkow), Hulk, Danny (87. Mauricio); Dsyuba (74. Kokorin).

Bemerkungen: Benfica ohne Luisão, Fejsa (beide verletzt). Gelb-rote Karte: 90. Criscito. Verwarnungen: 16. André Almeida (Foul), 32. Witsel (Foul), 35. Jardel (Foul), 43. Pizzi (Foul), 59. Javi Garcia (Hands), 67. Criscito (Foul).

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen