Jonas Hiller verletzt ausgewechselt

Wurde in Ottawa vier Mal bezwungen und dann verletzt ausgewechselt: Calgarys Schweizer Goalie Jonas Hiller
Wurde in Ottawa vier Mal bezwungen und dann verletzt ausgewechselt: Calgarys Schweizer Goalie Jonas Hiller © KEYSTONE/AP The Canadian Press/ADRIAN WYLD
Jonas Hiller wird bei der 4:5-Niederlage der Calgary Flames nach Penaltyschiessen gegen die Ottawa Senators zum zweiten Mal in Folge ausgewechselt. Schuld ist diesmal eine Verletzung.

Nach 53 Minuten und einem schnellen Gegenstoss prallte Ottawas Stürmer Bobby Ryan in den Schweizer Goalie, worauf Hiller das Eis beim Stand von 3:4 vom Eis geführt werden musste. Gemäss Trainer Bob Hartley handelt es sich um eine nicht weiter definierte “Verletzung im unteren Körperbereich”. Hiller konnte offensichtlich beim Verlassen des Rinks das linke Bein nicht mehr voll belasten.

In der Nacht auf Montag beim 1:4 bei den New York Rangers war der Appenzeller ausgewechselt worden, nachdem er 15 von 19 Schüssen abgewehrt hatte. Diesmal waren es 14 von 18 bei einer Abwehrquote von 77,8 Prozent. Sein Ersatz, der Finne Joni Ortio, wehrte alle fünf Schüsse ab. Für Calgary war die Niederlage in Ottawa die dritte in Folge.

Roman Josi kam im neunten Saisonspiel der Nashville Predators zum sechsten Skorerpunkt. Beim 2:1 in San Jose lieferte der Berner Verteidiger den Assist zum Führungstor nach 202 Sekunden.

NHL. Die Resultate aus der Nacht auf Donnerstag mit Schweizer Beteiligung: Ottawa Senators – Calgary Flames (bis 53. mit Hiller/verletzt out) 5:4 n.P. San Jose Sharks – Nashville Predators (mit Josi/1 Assists) 1:2.

(SI)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen