Josi und Nashville vergeben 2:0-Führung

Roman Josi konnte mit Nashville einen 2:0-Vorsprung gegen San Jose nicht über die Zeit bringen
Roman Josi konnte mit Nashville einen 2:0-Vorsprung gegen San Jose nicht über die Zeit bringen © KEYSTONE/AP/MARK HUMPHREY
Roman Josi und die Nashville Predators erleiden eine ärgerliche Niederlage. Trotz einer 2:0-Führung vor heimischem Publikum müssen sie sich den San Jose Sharks 2:3 im Penaltyschiessen beugen.

Josi war Assistgeber beim 1:0 durch Shea Weber in der 9. Minute und schraubte seine Assists-Zahl in dieser Saison auf 45. Nashville, das sich nach der 2:4-Niederlage von Colorado gegen Washington ohne Einsatz bereits in der Nacht auf Samstag für die Playoffs hatte qualifizieren können, erhöhte in der 22. Minute auf 2:0. Ein Doppelschlag von Tomas Hertl (43./51.) sorgte für den Ausgleich. Im Penaltyschiessen setzte sich San Jose durch und fügte den Predators die vierte Niederlage in Folge zu.

In seinem vierten NHL-Spiel konnte Dean Kukan erstmals einen Sieg feiern. Der 22-jährige Verteidiger gewann mit den Columbus Blue Jackets bei den Carolina Hurricanes 5:1. Kukan verliess das Eis mit einer Plus-4-Bilanz.

National Hockey League (NHL). Die Spiele aus der Nacht zum Sonntag mit Schweizer Beteiligung: Florida Panthers – Montreal Canadiens (mit Andrighetto) 4:3. Carolina Hurricanes – Columbus Blue Jackets (mit Kukan) 1:5. Nashville Predators (mit Josi/1 Assist) – San Jose Sharks 2:3 n.P. Edmonton Oilers – Calgary Flames (ohne Hiller) 0:5. Philadelphia Flyers (mit Streit) – Ottawa Senators 3:2.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen