Jungels übernimmt Leadertrikot von Teamkollegen

Der Luxemburger Bob Jungels übernahm am Giro d'Italia nach der 10. Etappe das Leadertrikot
Der Luxemburger Bob Jungels übernahm am Giro d'Italia nach der 10. Etappe das Leadertrikot © KEYSTONE/EPA ANSA/CLAUDIO PERI
Bob Jungels ist der neue Leader des Giro d’Italia. Der Luxemburger übernimmt das Leadertrikot nach der 10. Etappe von seinem Teamkollegen, dem Italiener Gianluca Brambilla.Der Tagessieg bei der zweiten Bergetappe der diesjährigen Italien-Rundfahrt ging an den Einheimischen Giulio Ciccone.

Der erst 21-jährige Italiener siegte auf dem 219 km langen Teilstück von Campi Bisenzio nach Sestola mit einem Vorsprung von 42 Sekunden auf den Russen Russen Iwan Rowni. Etappendritter bei der Bergankunft mit einem Rückstand von 1:20 Minuten wurde der Kolumbianer John Atapuma.

Während Ciccone seinen ersten Profisieg realisierte, gab es einen neuerlichen Leaderwechsel. Der bisherige Führende Gianluca Brambilla, der die Maglia Rosa am Samstag auf dem Weg nach Arezzo erobert hatte, verlor das Trikot an seinen Teamkollegen von Etixx-Quickstep, den Luxemburger Bob Jungels.

Jungels erreichte das Ziel mit der Favoritengruppe um Alejandro Valverde und Vincenzo Nibali. Neuer Zweiter in der Gesamtwertung mit einem Rückstand von 26 Sekunden ist jedoch Andrey Amador aus Costa Rica. Auf Platz 3 folgt Valverde, Amadors Teamkollege bei Movistar. Valverde liegt wie der viertplatzierte Niederländer Steven Kruijswijk 50 Sekunden zurück. Nur zwei Sekunden dahinter ist Nibali Sechster.

Den Giro verlassen hat dagegen der Spanier Mikel Landa. Der Mitfavorit vom Team Sky wurde in der Nacht auf Dienstag offenbar krank und stieg nach 80 km des zehnten Teilstücks völlig entkräftet vom Rad. Der Vorjahresdritte hatte in der Gesamtwertung Platz 8 belegt.

Landa war damit unmittelbar vor dem Niederländer Tom Dumoulin klassiert. Dumoulin verpasste auf dem Weg nach Sestola aber schon früh den Anschluss und damit seinen Platz in den Top 10 des Gesamtklassements. Dumoulin hatte in der ersten Woche nach seinem Sieg im Prolog während total sechs Tagen das Leadertrikot getragen.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen