Junges Duo covert Pegasus-Song und begeistert Noah Veraguth

Pegasus-Frontmann Noah Veraguth freut sich, wenn andere seine Songs singen: Besonders gut hat ihm das Cover einer jungen Bieler Band von "Streets of My Hometown" gefallen (Archiv).
Pegasus-Frontmann Noah Veraguth freut sich, wenn andere seine Songs singen: Besonders gut hat ihm das Cover einer jungen Bieler Band von "Streets of My Hometown" gefallen (Archiv). © /KEYSTONE/TI-PRESS/SAMUEL GOLAY
Am Mittwochmorgen hat eine blutjunge Bieler Band bei der “Jeder Rappen zählt”-Glasbox in Bern eine CD abgeliefert. Darauf: Eine eigene Akustik-Version des Pegasus-Songs “Streets of My Hometown”. Das Cover begeisterte – vor allem Pegasus-Sänger Noah Veraguth.

“Ich gratuliere von Herzen, das ist eine sehr sehr schöne Version”, sagte der 27-jährige Bieler gleich nach dem letzten Ton. “Jeder Rappen zählt”-Moderator Nik Hartmann hatte Veraguth extra angerufen, damit dieser die Nummer von Nadine Hauser und Tim Röthlisberger mithören kann.

Überhaupt freue er sich immer, wenn andere die Songs seiner Band neu interpretierten. Besonders schön finde er, dass in diesem Fall eine Frau singe. Obwohl, er persönlich würde den Text anpassen: “Du müsstest ‘Queen of My Hometown’ singen”, rät Veraguth.

So oder so werde er mit den beiden “ein Bier auf diese Version” trinken. Oder “etwas anderes” wirft Nik Hartmann sofort ein – die beiden seien schliesslich erst 16 Jahre alt.

(SDA)


Newsletter abonnieren
1Kommentar
noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel