Kadetten in der Finalrunde weiter makellos

Sergio Muggli von den Kadetten Schaffhausen wird am Abschluss gehindert (Archivbild)
Sergio Muggli von den Kadetten Schaffhausen wird am Abschluss gehindert (Archivbild) © KEYSTONE/DOMINIC STEINMANN
Tabellenführer Kadetten Schaffhausen gewinnt auch das dritte Spiel in der Finalrunde. Die Schaffhauser siegen beim viertplatzieren Kriens-Luzern 28:23. Die Gäste lagen bis zur Pause noch 13:14 zurück.

Thomas Hofstetter hatte mit sieben Toren in den ersten 20 Minuten die Hoffnungen der Innerschweizer auf einen Exploit aufrecht erhalten. Doch unter der Regie von Gabor Csaszar steigerten sich die Kadetten in der zweiten Halbzeit markant.

Der ungarische Internationale gehörte mit seinen neun Treffern (2 Penaltys) mit den beiden Schweizer Nationalspielern Luka Maros (6) und Manuel Liniger (5) zu den erfolgreichsten Torschützen beim Meister. Massgeblichen Anteil am Sieg der Gäste hatte auch Torhüter Nikola Portner, der nach längerer Zeit wieder einmal zum Einsatz kam und nach seiner Einwechslung in der 8. Minute mit 16 Paraden glänzte.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen