Käse-Lastwagen kippt Böschung am Zugersee hinunter

Die Einsatzkräfte mussten 12 Tonnen Käse bergen: Die Unfallstelle in Walchwil am Zugersee.
Die Einsatzkräfte mussten 12 Tonnen Käse bergen: Die Unfallstelle in Walchwil am Zugersee. © Zuger Polizei
In Walchwil am Zugersee ist am Mittwoch ein mit Käse beladener Lastwagen eine Böschung hinabgerutscht. Der Chauffeur blieb unverletzt. Die Einsatzkräfte hatten dennoch viel zu tun: Sie mussten neben dem Lastwagen auch noch 12 Tonnen Käse bergen.

Schnee auf der Strasse war Auslöser für den Unfall. Der Lastwagen geriet ins Schlingern, kippte auf die Seite und rutschte fast 30 Meter die Böschung hinunter. Der 58-jährige Chauffeur hatte Glück. Er konnte die Führerkabine unverletzt verlassen.

Mehr Hilfe brauchten die Käselaibe, die pro Stück 35 Kilogramm wogen. Für ihre Bergung musste ein Pneukran aufgeboten werden. Gemäss Angaben der Zuger Polizei beläuft sich der Sachschaden auf über hunderttausend Franken.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen