Kanton wappnet sich für Asylsuchende

Asylunterkunft in St.Gallenkappel
Asylunterkunft in St.Gallenkappel © KEYSTONE/Gian Ehrenzeller
Der Kanton St.Gallen wappnet sich für eine neue Welle von Asylsuchenden und Flüchtlingen. Zusätzliche 150 Zivis aus der ganzen Schweiz werden eingesetzt. Im Vergleich zum letzten Jahr sind bis zu 50 Prozent mehr Asylsuchende in die Schweiz gekommen.

Die Zahl der Asylsuchenden die in den vergangenen Tagen in die Schweiz gekommen sind, ist im Vergleich zum letzten Jahr um fast 50 Prozent gestiegen. Um diese Welle an Asylsuchenden zu betreuen, werden 150 Asylsuchende aus der ganzen Schweiz eingesetzt.

Dieses Szenario wurde eine Woche lang in einem Pilot-Projekt in Bütschwil getestet und erfolgreich abgeschlossen. Ziel ist es, dass sich die Zivis zusammen mit den Zivilschützer um die Betreuung der Asylsuchenden in den Asylunterkünften kümmern.

(red)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen