Keine Verletzten beim Zusammenstoss von zwei Güterzügen bei Chiasso

Im Rangierbahnhof von Chiasso sind zwei Güterzüge zusammengestossen. (Symbolbild)
Im Rangierbahnhof von Chiasso sind zwei Güterzüge zusammengestossen. (Symbolbild) © KEYSTONE/GAETAN BALLY
In der Nähe von Chiasso sind in der Nacht auf Samstag zwei Güterzüge zusammengestossen. Vier Wagen entgleisten dabei. Verletzt wurde nach Angaben der Tessiner Kantonspolizei niemand. Der Unfall ereignete sich kurz vor 1 Uhr beim Rangierbahnhof im Südtessin.

Die beiden Züge waren mit reduziertem Tempo in Richtung Seseglio unterwegs. Beim Zusammenführungspunkt zweier Geleise stiessen die Züge aus noch ungeklärten Gründen zusammen, wie die Polizei in ihrer Mitteilung schrieb.

Beim Zusammenstoss sprangen vier Waggons aus den Schienen. Sie enthielten keine gefährlichen Güter. Einer der Wagen kippte allerdings um. Er sollte im Laufe des Tages mit einem Kran der SBB geborgen werden. Störungen im Bahnverkehr gab es nach Angaben der Bahnverkehrsinformation nach dem Unfall nicht.

Für die Untersuchungen zum Unfall wurde die Schweizerische Sicherheitsuntersuchungsstelle (SUST) beigezogen.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen