Kessler-Zwillinge waren in Italien so beliebt wie heute Hunziker

Die deutschen Tänzerinnen und Sängerinnen Alice (l.) und Ellen Kessler erinnern sich mit 80 gern daran, wie beliebt sie in den 60er Jahren auch in Italien waren. (Archivbild 2006)
Die deutschen Tänzerinnen und Sängerinnen Alice (l.) und Ellen Kessler erinnern sich mit 80 gern daran, wie beliebt sie in den 60er Jahren auch in Italien waren. (Archivbild 2006) © KEYSTONE/AP dapd/MICHAEL LATZ
Sie waren so etwas wie Vorgängerinnen von Michelle Hunziker, deutschsprachige Blondinen, die auch im italienischen Showbusiness Karriere machten: Die Tänzerinnen Alice und Ellen Kessler standen in den 60er Jahren häufiger in Italien auf der Bühne als in Deutschland.

Damals verlegten die beiden, die nächste Woche 80 werden, ihren Wohnsitz nach Rom und lebten dort mehr als 20 Jahre. Heute seien sie aber nicht mehr oft dort, sagte Alice Kessler der Deutschen Presse-Agentur.

“Die Liebe war beiderseitig”, erzählte ihre Schwester Ellen. “Wir lieben die Italiener, und die Italiener uns.” In Deutschland würden sie auf der Strasse meist sehr höflich und freundlich angesprochen. In Italien sei das anders: “Da werden Sie vereinnahmt.”

Als ihren wohl grössten Erfolg betrachten die Kesslers das Musical “Viola violino viola d’amore”, mit dem sie in Italien auf Tour waren. “Das hatte uns damals keiner zugetraut. Und dann wurde es ein Riesenerfolg”, sagte Alice Kessler. Am 20. August feiern die beiden ihren 80. Geburtstag.

(SDA)


Newsletter abonnieren
1Kommentar
noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel