Kleinflugzeug in Hohenems notgelandet

Symbolbild: Der Pilot vollführte eine mustergültige Landung.
Symbolbild: Der Pilot vollführte eine mustergültige Landung. © Archiv
Vorausschauend gehandelt hat ein Vorarlberger Pilot am Samstag während eines Flugs auf Hohenems: Nach zwei Motoraussetzern führte er eine ausserplanmässige Landung durch.

Der in Laterns wohnhafte Pilot flog am Samstag mit einem einmotorigen Flugzeug, in dem er drei Fluggästen mitführte, von Hohenems über München nach Schärding/Oberösterreich und nach der Mittagspause retour über Innsbruck und den Arlberg nach Hohenems.

Zwei Aussetzer

Während des Rückflugs auf Höhe Arlberg kam es zu einem ersten kurzen Motoraussetzer. Auf Höhe Rankweil kam es zu einem weiteren kurzen Motoraussetzer, worüber der Pilot die Flugsicherung beim Flugplatz Hohenems informierte. In Hohenems setzte der Motor ganz aus, weshalb der Pilot aus Sicherheitsgründen eine vorzeitige Aussenlandung auf der Wiese, etwa 400 Meter südlich des Flugfeldes, durchführte.

Die Landung verlief laut Mitteilung der Hohenemser Polizeiinspektion mustergültig. Alle Passagiere blieben unverletzt und das Flugzeug unbeschädigt. Es entstand auch kein Flurschaden.

(red)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen