Klotens folgenschwerer Kollaps

Trotz eines 0:2-Rückstandes jubelten am Ende die Davoser
Trotz eines 0:2-Rückstandes jubelten am Ende die Davoser © KEYSTONE/ENNIO LEANZA
Kloten bleibt auch nach dem 4. Spieltag ohne Punkt Letzter der National League. Im Duell mit dem HC Davos (2:3) entgleitet dem Low-Budget-Team von Pekka Tirkkonen eine 2:0-Führung.

Von Vincent Praplan, der nach einem mehrtägigen NHL-Casting bei den San Jose Sharks erstmals im EHCK-Dress eingriff, und der Ankunft des vierten Ausländers Tomi Sallinen hatte sich Kloten einen markanten Aufschwung erhofft. Die Bemühung, mehr Widerstand zu leisten, war erkennbar, das dringend benötigte positive Ergebnis blieb trotz einem Schussverhältnis von 39:22 aus.

Die Rechnung der Einheimischen ging nur temporär auf. Der Schweizer WM-Topskorer Praplan bereitete das 1:0 Hollensteins vor. Tim Bozon, vor drei Jahren schwer erkrankt und vorübergehend sogar im künstlichen Koma, verschaffte Kloten dank seiner National-League-Torpremiere eine vorübergehend komfortable Ausgangslage.

Doch der fragile Herausforderer der robusten Bündner wusste mit den Vorteilen enttäuschend wenig anzufangen und erlitt im letzten Abschnitt einen folgenschweren Kollaps. 75 starke Sekunden genügten dem HCD zum Comeback, ehe Doppel-Torschütze Chris Egli den Favoriten in der 51. Minute zur Wende führte.

Kloten – Davos 2:3 (0:0, 2:0, 0:3)

5406 Zuschauer. – SR Stricker/Urban, Gnemmi/Progin. – Tore: 22. Hollenstein (Praplan) 1:0. 36. Bozon (Stoop, Andersen/Ausschluss Paschoud) 2:0. 45. (44:13) Marc Wieser (Lindgren) 2:1. 46. (45:28) Egli (Nygren) 2:2. 51. Egli (Ambühl, Kousal) 2:3. – Strafen: 1mal 2 Minuten gegen Kloten, 5mal 2 Minuten gegen Davos. – PostFinance-Topskorer: Bäckman; Ambühl.

Kloten: Boltshauser; Andersen, Weber; Bäckman, Von Gunten; Back, Harlacher; Stoop; Grassi, Trachsler, Bozon; Hollenstein, Sallinen, Praplan; Leone, Marchon, Bieber; Bader, Schlagenhauf, Kellenberger; Lemm.

Davos: Van Pottelberghe; Du Bois, Kindschi; Jung, Nygren; Heldner, Paschoud; Grossniklaus, Forrer; Marc Wieser, Corvi, Ambühl; Simion, Lindgren, Little; Sciaroni, Walser, Dino Wieser; Egli, Kousal, Jörg.

Bemerkungen: Kloten ohne Ramholt, Obrist, Santala (alle verletzt), Bircher (überzählig), Davos ohne Schneeberger, Kessler (beide verletzt), Aeschlimann, Eggenberger (beide überzählig). 17. Pfostenschuss von Leone. 46. Timeout von Kloten, ab 58:40 ohne Torhüter.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen