Königsfamilie wegen Beinbruch in der Schweiz

Königsfamilie wegen Beinbruch in der Schweiz
© EPA/TIM BRAKEMEIER
Ein Beinbruch war Schuld daran, dass die Nachtflugsperre am Stephanstag in der Schweiz aufgehoben wurde und sämtliche Maschinen aus Katar landen konnten. Der ehemalige Emir von Katar hatte sich während seiner Ferien das Bein gebrochen. Er erholt sich nun in der Schweiz.

Der Lufttransport des brüchigen Emirs hatte in der Schweiz vor allem für Aufsehen gesorgt, weil er während des Nachtflugverbotes am Flughafen Zürich durchgeführt wurde. Gleich drei Maschinen der katarischen Königsfamilie konnten wegen des medizinischen Notfalls dennoch nach Mitternacht Zürich anfliegen.

In einer Mitteilung des Königshauses heisst es, dass der frühere Emir operiert und nun in Rehabilitierung irgendwo in Zürich befinde.

(SDA/red)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen