Kritik an Martin Klöti

Martin Klöti während der Kantonsratssession im Februar 2016.
Martin Klöti während der Kantonsratssession im Februar 2016. © Tagblatt/Regina Kühne
Nach dem überraschenden Nein zum Klanghaus Toggenburg sind die Gemüter im St.Galler Kantonsrat erhitzt. Nun werden Vorwürfe gegen Regierungsrat Martin Klöti laut: er hätte es sehen kommen müssen.

“Das Projekt war von Anfang an recht knapp aufgestellt”, sagt Nils Rickert, Kantonsrat der GLP. Kulturminister und Regierungsrat Martin Klöti kann diese Einstellung nicht verstehen. Er kritisiert derweil die Absenz vieler Kantonsräte.

Der Schlagabtausch im TVO-Beitrag:

(red)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen