Künftig nur noch zwei Anspielzeiten in der Super League

Der Ball rollt in der Super League ab der Saison 2017/18 nur noch Samstags ab 19 Uhr und Sonntags ab 16 Uhr
Der Ball rollt in der Super League ab der Saison 2017/18 nur noch Samstags ab 19 Uhr und Sonntags ab 16 Uhr © KEYSTONE/GEORGIOS KEFALAS
Die Super League ändert auf die kommende Saison ihre Anspielzeiten. Neu werden zwei Partien am Samstag um 19.00 Uhr und die drei weiteren am Sonntag um 16.00 Uhr angepfiffen.

Diese Änderungen sind Teil des neuen TV-Vertrages, der die Swiss Football League (SFL) für die nächsten vier Jahre mit der CT Cinetrade AG (Teleclub) abgeschlossen hat. Dabei fällt die für manchen Fan unattraktive Anspielzeit am Sonntag um 13.45 Uhr weg. Am Sonntag wird weiterhin eine Partie auf SRF ausgestrahlt. Bei den Anspielzeiten der Challenge League ändert sich vorderhand nichts.

«Der wichtigste Fortschritt im Vergleich zur heutigen Lösung ist uns bei der markanten Erhöhung der Entschädigung und den Anspielzeiten gelungen. Es freut uns sehr, dass wir die Wünsche unserer Klubs und ihrer Fans in diesem Bereich zum grössten Teil erfüllen können», äussert sich Claudius Schäfer, CEO der SFL. In Zahlen ausgedrückt: SFL kassiert mit 40 Millionen Franken knapp 70 Prozent mehr als bisher.

Während sich in der Berichterstattung von SRF wenig ändert, geht der Pay-TV-Sender Teleclub in die Offensive. Wurden bisher die Super-League-Spiele nur einzeln ausgestrahlt, gibt es neu eine Konferenz-Übertragung aller gleichzeitig stattfindenden Partien. Zudem wurden drei neue Sende-Formate entwickelt, welche auch im Teleclub-Free-TV zu sehen sind: Die Magazine «Super Vorschau» (Freitag/Samstag), «Alle Spiele, alle Tore» (Super League und Challenge League, nach den jeweiligen Runden) und der Fussball-Talk «Super League Total» (Sonntag). Als neues Aushängeschild konnte der seit drei Jahren eingebürgerte Kult-Reporter Marcel Reif verpflichtet werden.

Doch nicht nur im Fussball wird das Programmangebot ausgebaut. Neben der National League A sowie der Champions Hockey League werden neu wöchentlich vier Spiele der NHL und ab nächster Saison der Swiss Ice Hockey Cup übertragen. Zudem darf Teleclub ab 2018 auch die Weltmeisterschaft übertragen mit Ausnahme der Spiele mit Schweizer Beteiligung.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen