Lädelisterben erreicht Novaseta

Lädelisterben in der Novaseta in Arbon: Jetzt verschwinden auch OVS und Tchibo.
Lädelisterben in der Novaseta in Arbon: Jetzt verschwinden auch OVS und Tchibo. © Thurgauer Zeitung/Max Eichenberger
Die Altstadt Arbons ist schon fast leergefegt, nun hält das Lädelisterben auch in der Novaseta Einzug: Im oberen Geschoss stehen bald bis auf zwei Geschäfte alle Ladenflächen frei.

Ein Brillengeschäft, zwei Kleiderläden, ein Haushaltgeschäft, ein Friseur, ein Elektronikfachgeschäft, ein Schmuckladen – in der Novaseta, die dieses Jahr ihr 25-Jahre-Jubiläum feiert, fand man lange alles, was man braucht. Doch seit einiger Zeit leert sich das Arboner Einkaufszentrum, wie die Thurgauer Zeitung berichtet.

Das Brillengeschäft «Hablützel» startete die Ausdünnung der Ladenzeile, als es in den Hamel zog. Mittlerweile sind im oberen Geschoss nur noch der Coiffeursalon Gidor, der Sunrise-Shop, die Konkurs gemeldete Ladenkette OVS und der Tchibo-Laden geöffnet. Bereits in wenigen Monaten soll sich diese Zahl nochmals halbieren. Nach der Liquidation von OVS wird auch der Kleiderladen verschwinden und auch Tchibo hat auf Anfrage der Thurgauer Zeitung bekanntgegeben, dass die Filiale in der Novaseta bald schliessen wird.

Ob die Eigentümerin der Novaseta, die Suva, bereits Nachfolger für die Ladenflächen gefunden hat und wie es um die Ladenflächen im neuen Hamel steht, liest du auf tagblatt.ch.

(red.)


Newsletter abonnieren
4Kommentare
noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel