Lakers setzen Siegeszug in Visp fort

Die Lakers Raphael Kuonen (rechts) und Michael Hügli klatschen ab (Archivbild)
Die Lakers Raphael Kuonen (rechts) und Michael Hügli klatschen ab (Archivbild) © KEYSTONE/VALERIANO DI DOMENICO
Die Rapperswil-Jona Lakers bleiben in der Eishockeymeisterschaft der NLB das formstärkste Team. Die Lakers feiern in Visp mit 7:5 den siebenten Sieg hintereinander. Die Siegesserie der Rapperswiler ist erstaunlich. In praktisch allen Partien wurde der Gegner vom Eis gearbeitet.

Wird der Cupsieg gegen Lugano mitgezählt, steht die Serie der Lakers sogar schon bei acht Erfolgen. Sechs der acht Siege feierten die Lakers nach Rückständen.

Ganz so dramatisch wie beim Heimsieg gegen Aufsteiger Winterthur (4:3 nach 0:3-Rückstand) ging es im Oberwallis nicht mehr zu und her. Packend verlief die Partie in Visp, das zuvor fünf Heimspiele in Folge gewonnen hatte, aber erneut. Rapperswil führte nach einem frühen Rückstand bis zur 41. Minute mit 4:1, verspielte den Vorsprung aber innerhalb von weniger als drei Minuten. Erst eine Tor-Doublette durch Lars Frei und Michael Hügli innerhalb von 42 Sekunden in den letzten zwei Minuten vom 5:5 zum 7:5 führte die Entscheidung herbei.

Der SC Langenthal (4:1 gegen Hockey Thurgau) und der EHC Olten (4:0 gegen Ajoie) bleiben Rapperswil-Jona aber auf den Fersen. Der Vorsprung der Lakers (37 Punkte) auf Langenthal (36) und Olten (35) ist kaum der Rede wert. Bei Olten kam der Nummer-2-Torhüter Kevin Huber (18 Paraden) bei seinem vierten Saisoneinsatz zum ersten Shutout.

Am Playoff-Strich verschaffte sich Red Ice Martigny (8.) mit einem 2:0-Heimsieg über die GCK Lions (10.) Luft. Dimitri Malgin und Jozef Balej mit seinem ersten Treffer auf Schweizer Eis erzielten die Goals für Martigny im zweiten Abschnitt. Weil Winterthur (9.) gegen La Chaux-de-Fonds 4:6 verlor, beträgt der Punkteunterschied zwischen dem Tabellenachten (Red Ice) und dem -neunten (Winterthur) acht Punkte, so viele wie vorher noch nie in dieser Saison. Der Kanadier Dominic Forget erzielte gleich zwei Shorthander.

Resultate: Visp – Rapperswil-Jona Lakers 5:7 (1:2, 0:2, 4:3). Langenthal – Hockey Thurgau 4:1 (2:0, 2:1, 0:0). Olten – Ajoie 4:0 (1:0, 2:0, 1:0). Red Ice Martigny – GCK Lions 2:0 (0:0, 2:0, 0:0). Winterthur – La Chaux-de-Fonds 4:6 (1:1, 3:2, 0:3).

Rangliste (alle 18 Spiele): 1. Rapperswil-Jona Lakers 37. 2. Langenthal 36. 3. Olten 35. 4. La Chaux-de-Fonds 32. 5. Ajoie 29. 6. Hockey Thurgau 27. 7. Visp 26. 8. Red Ice Martigny 24. 9. Winterthur 16. 10. GCK Lions 8.

(SI)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen