Lauriane Sallin ist noch nie an ihrem Freund geklebt

Ein Highlight im ersten Drittel ihres Amtsjahres: Lauriane Sallin durfte an der Berlinale 2016 auf dem roten Teppich posieren (Archiv).
Ein Highlight im ersten Drittel ihres Amtsjahres: Lauriane Sallin durfte an der Berlinale 2016 auf dem roten Teppich posieren (Archiv). © /EPA DPA/GREGOR FISCHER
Einen Drittel ihrer Amtszeit als Miss Schweiz hat Lauriane Sallin hinter sich. Fazit: Die Beziehung hat die Monate gut überstanden. Vor allem darum, weil sich gegenüber vorher nicht viel verändert habe. “Wir sind früher schon nicht die ganze Zeit aneinandergeklebt.”

Sie sei für ihr Studium oft im Ausland gewesen und Freund Nathy Burgy, der nebenher als Schiedsrichter arbeitet, an den Wochenenden engagiert, sagte die 22-Jährige zu “20 minuten online”. Sie wisse die Zeit für sich zu schätzen: “Wenn ich viel erlebe, gibt es danach wieder etwas zu erzählen.”

Es gibt also keinen Grund, warum sich die Westschweizer Studentin in ihrem Amt als Schönheitskönigin nicht wohl fühlen sollte. Ausser vielleicht, dass die erste Zeit fast ein bisschen zu schnell vorbei gegangen ist. “Aber ich bin zufrieden, ich habe schon einiges machen können.”

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen