Letzter “Hunger Games”-Film startet schwächer

V.l.n.r.: Liam Hemsworth, Sam Clafin, Evan Ross und Jennifer Lawrence in "The Hunger Games: Mockingjay - Part 2". In Nordamerika  hatte der Abschlussfilm der  "Tribute von Panem"-Reihe einen vergleichsweise schlechten Start (Archiv).
V.l.n.r.: Liam Hemsworth, Sam Clafin, Evan Ross und Jennifer Lawrence in "The Hunger Games: Mockingjay - Part 2". In Nordamerika hatte der Abschlussfilm der "Tribute von Panem"-Reihe einen vergleichsweise schlechten Start (Archiv). © /AP Lionsgate/MURRAY CLOSE
Der letzte Teil der Reihe “The Hunger Games” hat zum Auftakt an den nordamerikanischen Kinokassen enttäuscht. “Mockingjay Part 2” spielte in Nordamerika am Wochenende zwar rund 101 Millionen Dollar ein, das waren aber 20 Millionen weniger als der Vorgängerfilm.

Auf dem zweiten Platz der nordamerikanischen Kinocharts landete der neue James-Bond-Film “Spectre”. Der Vorwochensieger spielte in seiner dritten Woche rund 14,6 Millionen Dollar ein. Dahinter reiht sich “The Peanuts Movie” mit 12,8 Millionen ein.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen