Letzter Sieg gegen Polen liegt 40 Jahre zurück

Um Robert Lewandowski dreht sich bei den Polen alles
Um Robert Lewandowski dreht sich bei den Polen alles © KEYSTONE/EPA/TOLGA BOZOGLU
Die Schweizer Mannschaft kennt ihren Achtelfinalgegner. Das Team von Vladimir Petkovic trifft am Samstag in Saint-Etienne auf Polen, den Zweiten der Gruppe C. Polen kassierte in der Vorrunde kein Gegentor.

Auf den 1:0-Erfolg über Nordirland folgte ein 0:0 gegen Weltmeister Deutschland und ein weiteres 1:0 gegen die Ukraine.

Die Schweiz und Polen standen sich letztmals am 18. November 2014 gegenüber. Damals resultierte in Wroclaw ein 2:2-Unentschieden. Vorher gab es aus Schweizer Sicht ein 0:4 (2001), ein 1:1 (1984) und in der Qualifikation für die EM von 1980 zweimal ein 0:2 (1979 und 1978). Der letzte und auch der einzige Schweizer Sieg über Polen resultierte am 11. Mai 1976 in Basel mit 2:1; Polen bestritt damals das 300. Länderspiel.

Das polnische Team wird von Robert Lewandowski überstrahlt, auch wenn der Vollstrecker der Bayern an der Euro bislang noch nicht traf. Lewandowski ist im Nationalteam der Dreh- und Angelpunkt: Mit 13 Toren und fünf Vorlagen führte Robert Lewandowski die Polen fast im Alleingang an die EM. Doch Polen, das sah man in Frankreich in der Vorrunde, ist mehr als eine One-Man-Show. Mit Lukas Piszczek (Borussia Dortmund), Grzegorz Krychowiak von Europa-League-Seriensieger FC Sevilla und Jakub Blaszczykowski (Fiorentina) schmücken weitere namhafte Spieler das Team, das Deutschland in der Qualifikation zu Hause 2:0 besiegte.

Bei der dritten EM-Teilnahme, der zweiten mit Bundesliga-Topskorer Lewandowski, sind die Polen mit dem Erreichen der Achtelfinals noch lange nicht zufrieden, obwohl sie 2008 und 2012 jeweils Gruppenletzter wurden. Polen gewann 1972 in München Olympia-Gold, wurde an der WM 1974 in Deutschland Dritter und erreichte auch bei den Sommerspielen 1976 nochmals die Halbfinals.

Einwohner: 38,5 Millionen. – Hauptstadt: Warschau. – Gründung des Verbandes “Polski Zwiazek Pilki Noznej”: 1919. – FIFA-Ranking: 27. – Bisherige EM-Teilnahmen (2): 2008, 2012. – Bestes EM-Resultat: zwei Mal Out in der Vorrunde. – Qualifikation: 2. Platz in der Gruppe D (10 Spiele/21 Punkte) hinter Deutschland und vor Irland. – Bester Torschütze in der Qualifikation: Robert Lewandowski (Bayern München) mit 13 Toren. – Bekannteste Spieler: Robert Lewandowski (Bayern München), Jakub Blaszczykowski (Fiorentina), Lukas Piszczek (Borussia Dortmund), Grzegorz Krychowiak (FC Sevilla). – Trainer: Adam Newalka (seit 2013).

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen