Liz Taylors Adoptivtochter hat gute Erinnerungen an ihre Mutter

Maria Burton vor den Hollywood-Sternen ihrer Eltern Richard Burton und Liz Taylor auf dem Walk of Fame in Los Angeles: Die gebürtige Deutsche wurde als Kleinkind vom Schauspielerpaar adoptiert. (Archivbild)
Maria Burton vor den Hollywood-Sternen ihrer Eltern Richard Burton und Liz Taylor auf dem Walk of Fame in Los Angeles: Die gebürtige Deutsche wurde als Kleinkind vom Schauspielerpaar adoptiert. (Archivbild) © Keystone/AP Twentieth Century Fox Home Entertainment/Dan Steinberg
Maria Burton, die deutsche Adoptivtochter von Elizabeth Taylor und Richard Burton, erinnert sich nur mit positiven Gefühlen an die 2011 verstorbene Schauspielerin. “Sie war eine grossartige Mutter.””Aber sie war eher wie eine Freundin und liess uns meist tun, was wir wollten.

Maria Burton, die deutsche Adoptivtochter von Elizabeth Taylor und Richard Burton, erinnert sich nur mit positiven Gefühlen an die 2011 verstorbene Schauspielerin. “Sie war eine grossartige Mutter.”

“Aber sie war eher wie eine Freundin und liess uns meist tun, was wir wollten. Die Erziehung überliess sie den Kindermädchen”, sagte die heute 55-Jährige der “Bunten”. Maria Burton wurde 1961 als Petra in Deutschland geboren und anonym zur Adoption freigegeben. Später stellte sich heraus, dass das Schauspieler-Ehepaar sie aufgenommen hatte.

Berichte, Burton und Taylor hätten immer wieder leidenschaftliche Auseinandersetzungen gehabt, bestätige sie nicht. “Ich habe meine Eltern nie streiten sehen. Wenn sie Stress miteinander hatten, verzog sich mein Vater in seine Bibliothek”, sagte sie der “Bunten” in einem Interview. Einschränkend fügte sie hinzu, dass sie allerdings vieles nicht mitbekommen habe, da sie und ihre drei Stiefgeschwister ein Internat besucht hätten.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen