Champagner im Autokühlschrank

Magier Peter Marvey, vor einem Kunstwerk des Künstlers HR Giger, aufgenommen am 22. Juni 2013 in Gruyère anlässlich der Feier zum 15-jährigen Bestehen des HR Giger Museums (Archiv)
Magier Peter Marvey, vor einem Kunstwerk des Künstlers HR Giger, aufgenommen am 22. Juni 2013 in Gruyère anlässlich der Feier zum 15-jährigen Bestehen des HR Giger Museums (Archiv) © Keystone/KARL-HEINZ HUG
Der Zürcher Zauberkünstler Peter Marvey liebt das Leben und geht auf sicher. Er hat sogar Champagner im Autokühlschrank. Man wisse ja nie, wann die mageren Jahre wieder anbrechen, sagte der 45-Jährige dem «Tages-Anzeiger».

«Dann kann man wenigstens noch ein letztes Mal auf die fetten Jahre davor anstossen.»

Schlecht geht es dem Magier bislang nicht. Jedenfalls verdient er monatlich bis zu mehreren hunderttausend Franken, wie er sagt. Eines sei aber sicher: «Für jeden Franken rinnt der Schweiss.»

Veganer ist Marvey nicht. Er verweist auf seine Eckzähne. «Diese heissen nicht nur so, sie sind es auch: spitz zulaufend. Und das ganz bestimmt nicht, um damit Kartoffeln festzuhalten.» Oder anders ausgedrückt: «Fleisch essen liegt in meiner Natur.»

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen