Maloja: Kaminbrand in Mehrfamilienhaus

Der Brandherd wurde in einer Wand gefunden.
Der Brandherd wurde in einer Wand gefunden. © Kapo Graubünden
In Maloja ist es in der Nacht auf Sonntag zu einem Brand in einem Anbau eines Mehrfamilienhauses gekommen. Die im Einsatz stehenden Feuerwehren hatten die Situation laut Kantonspolizei Graubünden rasch unter Kontrolle. Personen wurden nicht verletzt.

Ein Wohnungseigentümer hat am Sonntagmorgen kurz vor ein Uhr bei der Einsatzzentrale der Kantonspolizei einen Kaminbrand in einem Mehrfamilienhaus in Maloja gemeldet. Der Brandherd war in einer Wand beim Kamin.

Es kam nie zu einem offenen Feuer, sodass die rasch angerückten Feuerwehren Trais Lejs und Bergell mit 50 Einsatzkräften den Brand rasch unter Kontrolle hatten. Die Hausbewohner wurden nicht verletzt. Die Feuerwehr musste in der Fassade des Hauses ein Loch aus der Wand herausschneiden um an den Brandherd zu gelangen.

Die Brandursache ist derzeit noch nicht restlos geklärt, dürfte laut Polizeimitteilung jedoch auf einen technischen Schaden zurückzuführen sein. Die Brandermittlung der Kantonspolizei klärt weitere Einzelheiten. Der Sachschaden dürfte mehrere zehntausend Franken betragen. (red)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen