Mann sticht Freundin nieder

In Fribourg hat am Samstagnachmittag ein 58-jähriger Mann versucht, seine Ex-Freundin mit einem Messer umzubringen. Danach stach er auf sich selber ein. Die Polizei fand die beiden schwer verletzt vor.

Der Mann habe der 48-Jährigen mehrere Messerstiche zugefügt, teilte die Kantonspolizei am Sonntag mit. Die Frau und der mutmassliche Täter wurden mit der Ambulanz ins Spital gebracht. Sie schwebten aber nicht in Lebensgefahr. Die Staatsanwaltschaft eröffnete ein Verfahren wegen versuchten Mordes.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen