Marin Cilic drittes Aushängeschild in Genf

Marin Cilic, hier in in Aktion in Indian Wells, wird wie im Vorjahr am Geneva Open antreten
Marin Cilic, hier in in Aktion in Indian Wells, wird wie im Vorjahr am Geneva Open antreten © KEYSTONE/AP/MARK J. TERRILL
Die Organisatoren des Geneva Open (15. bis 21. Mai) verpflichten mit dem 27-jährigen Kroaten Marin Cilic ein weiteres Aushängeschild neben Stan Wawrinka und John Isner.

Der US-Open-Sieger von 2014, aktuell die Weltnummer 12, war bereits im letzten Jahr am Turnier im Parc des Eaux-Vives angetreten, wo er in den Viertelfinals scheiterte. Mit Wawrinka und Cilic figurieren damit zwei Grand-Slam-Sieger im Tableau des ATP-250-Turniers in Genf.

Möglich ist, dass noch ein dritter dazu kommt. Geht es nach den Organisatoren, ginge eine der zwei noch verbleibenden Wildcards an den Argentinier Juan Martin Del Potro (ATP 340). Der US-Open-Sieger von 2009 kehrte im Februar nach langer Verletzungspause auf die Tour zurück und könnte im Hinblick auf das Ende Mai beginnende French Open Matchpraxis benötigen.

Ein weiterer Kandidat für eine Wildcard ist der Spanier David Ferrer (ATP 8), der letzte Woche in Monte Carlo Forfait erklären musste.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen