Lüthi als Dritter in der ersten Startreihe

Marc Marquez stürzte heftig
Marc Marquez stürzte heftig © KEYSTONE/EPA/CHRISTIAN BRUNA
Tom Lüthi startet aus der ersten Startreihe zum GP von Österreich. Als Dritter verlor der Emmentaler 0,2 Sekunden auf Weltmeister Johann Zarco. Dominique Aegerter wurde im Qualifying Elfter.Lüthis Ziel für das Rennen am Sonntag (12.20 Uhr live SRF info) ist einerseits sein 44.

Podestplatz, andererseits möchte er in der Gesamtwertung seinen Rückstand verringern. Der 125er-Weltmeister von 2005 weist als Vierter 93 Zähler auf, vor ihm liegen der Franzose Zarco (151), der Spanier Alex Rins (126) und der Brite Sam Lowes (121).

Von den anderen drei Moto2-Schweizern durfte vor allem Lüthis Teamkollege Dominique Aegerter zufrieden sein. Mit 0,606 Sekunden Rückstand kann er als Elfter aus der vierten Startreihe einen seiner berüchtigten Blitzstarts hinlegen.

Jesko Raffin, der im letzten GP in Deutschland mit Rang 8 sein Karriere-Bestresultat erzielt hatte, klassierte sich im 26. Rang, Robin Mulhauser im 28. Rang.

In der Königsklasse lag 10 Sekunden vor Trainingsende noch Weltmeister Jorge Lorenzo auf dem besten Startplatz. Hintereinander verbesserten dann die drei Italiener Andrea Dovizioso, Valentino Rossi und Andrea Iannone die Bestzeit. Der im Tessin lebende Lorenzo blieb mit x,x Rückstand nur Rang 4 direkt vor seinem spanischen Landsmann Marc Marquez.

Der souveräne WM-Leader (48 Punkte Vorsprung auf Lorenzo) bangte nach einem heftigen Sturz am Morgen um einen Start am Sonntag. Im Spital von Leoben wurde seine linke Schulter aber wieder eingelenkt. Schon 2013 in Silverstone hatte Marquez am Renntag im Warm-Up-Training eine Schulterluxation erlitten und wurde Stunden später im Rennen Zweiter hinter Lorenzo.

Premiere für den 18-jährigen Joan Mir in der Moto3-Kategorie: Der Spanier steht erstmals in der ersten Startreihe. Ob der Spanier den “Fluch der Pole-Position” besiegen kann? Seit September 2015 mit dem GP von San Marino hat in 14 Rennen keiner Moto3-Fahrer von der Pole-Position aus gewinnen können.

Spielberg (AUT). Grand Prix von Österreich. Startaufstellungen. MotoGP: 1 Andrea Iannone (ITA), Ducati, 1:23,142 (186,9 km/h). 2 Valentino Rossi (ITA), Yamaha, 0,147. 3 Andrea Dovizioso (ITA), Ducati, 0,156. 4 Jorge Lorenzo (ESP), Yamaha, 0,219. 5 Marc Marquez (ESP), Honda, 0,333. – 22 Fahrer im Training.

Moto2: 1 Johann Zarco (FRA), Kalex, 1:29,255 (174,1 km/h). 2 Franco Morbidelli (ITA), Kalex, 0,112. 3 Tom Lüthi (SUI), Kalex, 0,225. – Ferner: 11 Dominique Aegerter (SUI), Kalex, 0,606. 26 Jesko Raffin (SUI), Kalex, 1,615. 28 Robin Mulhauser (SUI), Kalex, 1,629. – 28 Fahrer im Training.

Moto3: 1 Joan Mir (ESP), KTM, 1:36,228 (161,5 km/h). 2 Brad Binder (RSA), KTM, 0,107. 3 Enea Bastianini (ITA), Honda, 0,372. – 35 Fahrer im Training.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen