Maserati mit fast 200 km/h unterwegs

Geschwindigkeitsanlage
Geschwindigkeitsanlage © KEYSTONE/Georgios Kefalas (Symbolbild)
Mit 187 km/h rast ein schwarzer Maserati durchs Bündnerland, überholt Fahrzeuge an gefährlichen Stellen und drängt sich in Fahrzeugkolonnen. Dem Fahrer wurde der Führerausweis entzogen.

Zwischen Thusis und Chur hat am Mittwochnachmittag ein polnischer Autofahrer gleich mehrere Verkehrsregeln gebrochen. Er fuhr mit seinem Maserati auf der Autostrasse A13 mit 187 km/h, erlaubt wären 100 km/h. Ein Lasergerät erwischte den Temposünder, die Polizei stoppte den Polen in Chur. Ihm wurde der Führerausweis für die Schweiz und Liechtenstein aberkannt und er musste ein Depot von 4000 Franken bezahlen.

Nebst der enormen Tempo-Überschreitung hat der Mann mehrere Fahrzeuge überholt und dafür eine durchzogene Sicherheitslinie überfahren. Auf der Autostrasse drängte er sich mit ungenügendem Abstand in die Fahrzeugkolonne.

(red)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen