Massenschlägerei unter Rollstuhl-Basketball-Fans

Am Rande eines Rollstuhl-Basketballspiels in Zwickau kam es zu einer Massenschlägerei.
Am Rande eines Rollstuhl-Basketballspiels in Zwickau kam es zu einer Massenschlägerei. © Screenshot Google Maps
Am Rande eines Rollstuhl-Basketball-Spiels im deutschen Zwickau kam es am Samstag zu einer Massenschlägerei. 60 Fans gingen mit Messern und Baseballschlägern aufeinander los.


Wie Bild.de berichtet, waren an der Schlägerei in Zwickau etwa 60 Anhänger der beiden verfeindeten Sportclubs Besiktas und Galatasaray Istanbul beteiligt. Es kamen Messer und Baseballschläger zum Einsatz, sieben Personen wurden verletzt.

Das Spiel anlässlich des Champion Cups musste daraufhin abgesagt werden, wird ein Polizeisprecher zitiert. Die sieben Verletzten wurden in umliegende Krankenhäuser gebracht, sechs von ihnen wurden bereits wieder entlassen.

Nach der Auseinandersetzung flüchteten etwa 50 Fans des einen Clubs mit ihrem Bus vom Tatort. Das Fahrzeug samt Insassen konnte kurze Zeit später von der Polizei in Erfurt gestellt werden, berichtet das Online-Portal weiter.

(red)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen