Mehrere Einbrüche im Kanton St.Gallen

Einbrecher im Kanton St.Gallen unterwegs.
Einbrecher im Kanton St.Gallen unterwegs. © Archiv
In der Zeit zwischen Samstag und Sonntag ist es in Balgach und weiteren Ortschaften zu mehreren Einbruchsversuchen und Einbrüchen gekommen.

In Balgach versuchte eine unbekannte Täterschaft erfolglos in ein Einfamilienhaus in der Altwingerstrasse einzubrechen. Sie verursachte einen Sachschaden von rund 3000 Franken.

Ebenfalls in Balgach, genauer in der Sonnenbergstrasse, gelang es einer unbekannten Täterschaft durch eine aufgebrochene Terrassentür in ein Haus einzudringen und dieses zu durchsuchen. Sie nutzte dabei die Ferienabwesenheit der Geschädigten aus.

In der Kapfstrasse drang eine unbekannte Täterschaft durch eine eingeschlagene Tür in ein Einfamilienhaus ein und verursachte damit einen Sachschaden von rund 500 Franken. Ob etwas gestohlen wurde, konnte noch nicht gesagt werden. Ebenso liegen noch keine weiteren Angaben zu einem Einbruch in ein Einfamilienhaus in der Weinbergstrasse vor.

In St.Margrethen drang eine unbekannte Täterschaft in ein leerstehendes Einfamilienhaus in der Heldsbergstrasse ein. Sie verursachte an der Eingangstür einen Sachschaden von rund 2000 Franken.

In Staad drang eine unbekannte Täterschaft in Geschäftsräumlichkeiten im Seepark ein. Sie verursachte einen Sachschaden von mehr als 1000 Franken, stahl indes nichts.

In Waldkirch, Lee, überraschte der Betreiber eines Lokals einen Einbrecher in seiner Wohnung. Dieser konnte mit vermutlich mehreren hundert Franken Bargeld flüchten. Eine sofort eingeleitete Fahndung nach dem Täter blieb erfolglos.

In St.Gallen warf ein dunkel gekleideter Einbrecher einen Stein durch die Glasfüllung der Eingangstür eines Geschäfts in der Rorschacherstrasse. Danach öffnete er die Tür und trat ein. Der Geschäftsführer überraschte den Mann und schlug ihn in die Flucht. (red)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen