Michelle Hunziker bittet darum, energisch gegen Stalker vorzugehen

Dass ein vom Opfer angezeigter Stalker ungehindert morden konnte, lässt Michelle Hunzikers Lächeln einfrieren (Archiv)
Dass ein vom Opfer angezeigter Stalker ungehindert morden konnte, lässt Michelle Hunzikers Lächeln einfrieren (Archiv) © /EPA ANSA/ANDREA MEROLA
Michelle Hunziker hat auf Facebook die italienische Regierung aufgefordert, strenger gegen Stalker vorzugehen. Anlass ist die Ermordung der erst 20-jährigen Giordana di Stefano durch ihren Ex-Freund, den sie bereits 2013 wegen Stalkings gemeldet hatte.

Trotz dieser Anzeige habe niemand der jungen Mutter geholfen. “Die Behörden hatten wohl was besseres zu tun”, so die dreifache Mutter, deren älteste Tochter Aurora nur wenig jünger ist als das Mordopfer. Das Wegschauen der Behörden sei typisch für die Missachtung von Frauen in der Gesellschaft. “Wir müssen warten, Geduld haben, mit dem Terror leben und im schlimmsten Fall wie Giordana sterben.

Das Gesetz zum Stalking sei ein kleiner Schritt in die richtige Richtung, aber die Mühlen der Behörden mahlten viel zu langsam. “Ich bin sehr wütend, dass wir nicht weitergekommen sind, mein Gott”, schreibt die gebürtige Schweizerin.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen