Milliarden-Vertrag für Chelsea

Chelsea-Besitzer Roman Abramowitsch schloss Milliarden-Deal mit Nike ab
Chelsea-Besitzer Roman Abramowitsch schloss Milliarden-Deal mit Nike ab © KEYSTONE/AP/LEFTERIS PITARAKIS
Nach der Trennung von Adidas und dem FC Chelsea rüstet künftig Nike den englischen Verein aus und soll in den nächsten 15 Jahren über eine Milliarde Franken zahlen.

Chelsea nannte zwar keine finanziellen Details über den Mega-Deal, in Medienberichten war aber von rund 60 Millionen Pfund (rund 72 Millionen Franken )pro Saison die Rede, die Nike zahlt. Der Vertrag soll für die nächsten 15 Jahre abgeschlossen worden sein.

Es sei die weitreichendste Vereinbarung, die man je abgeschlossen haben, erklärte Chelsea-Besitzer Roman Abramowitsch am Donnerstag.

Starten soll der Kontrakt im Juni 2017. Seit 2006 rüstet Adidas Chelsea aus. Der deutsche Konzern hatte aber im Mai erklärt, der Verein beende den Vertrag schon sechs Jahre früher als vereinbart und zahle Adidas dafür einen zweistelligen Millionen-Betrag. Britische Medien gehen davon aus, dass Adidas etwa 33 Millionen Franken pro Saison gezahlt habe.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen