Mit 2 Promille hinterm Steuer

Mit 2 Promille hinterm Steuer
© Symbolbild (KEYSTONE/APA/BARBARA GINDL)
Ein alkoholisierter Autofahrer musste am Freitagabend nach einem Selbstunfall in Salmsach seinen Führerausweis abgeben.

Der Autolenker war kurz vor 23 Uhr auf der Kehlhofstrasse in Richtung Egnach unterwegs. Gemäss den Abklärungen der Kantonspolizei Thurgau wollte er sein Fahrzeug auf einem Privatplatz wenden und kollidierte dabei mit einem Blumentopf. Der 23-jährige Slowake blieb unverletzt, es entstand Sachschaden von mehreren hundert Franken.

Die Kantonspolizei Thurgau führte beim Lenker einen Atemlufttest durch, der mit rund 2 Promille positiv ausfiel. Im Auftrag der Staatsanwaltschaft Bischofszell wurde bei ihm eine Blutprobe angeordnet. Sein Führerausweis wurde zuhanden der Administrativbehörde eingezogen.

Leicht verletzt

Auch in Kalchrain hat ein alkoholisierter Autofahrer in der Nacht auf Samstag einen Selbstunfall verursacht. Er wurde leicht verletzt.

Der 28-jährige Autolenker war gegen 1.15 Uhr auf der Nebenstrasse von Steinegg in Richtung Kalchrain unterwegs. Gemäss seinen Aussagen gegenüber der Kantonspolizei Thurgau sei er am Steuer kurz eingenickt. Dabei geriet das Fahrzeug rechts von der Fahrbahn ab, rutschte in den Strassengraben und kam auf dem Dach liegend zum Stillstand. Der Schweizer wurde leicht verletzt, der Sachschaden beläuft sich insgesamt auf mehrere tausend Franken.

Weil ein Atemlufttest beim Unfallverursacher einen Wert von rund 1.25 Promille ergab, wurde im Auftrag der Staatsanwaltschaft Kreuzlingen eine Blutprobe angeordnet. Der Autolenker musste seinen Führerausweis ebenfalls abgeben.

(KapoTG)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen