Mörtel sucht vor der Kamera Versöhnung mit seiner Frau Cathy

Mörtel sucht vor der Kamera Versöhnung mit seiner Frau Cathy
© KEYSTONE/APA/ROLAND SCHLAGER
Das Ehedrama von Cathy und Richard Lugner ist medienwirksam in die nächste Runde gegangen. Nachdem sich der Bauunternehmer über die Teilnahme seiner Frau an der Sat.1-Show «Promi Big Brother» beschwert hatte, kam es Dienstagabend zu einem Wiedersehen live auf Sendung.

«Oh ne, ich weiss nicht, ob ich nicht direkt wieder runter gehen will», sagte Cathy wenig erfreut zur Begrüssung, nachdem sie dafür aus der Kanalisation aufsteigen durfte.

Der für seine spektakulären Opernball-Auftritte bekannte Unternehmer, der mehr als dreimal so alt ist wie seine Gattin, hatte zuvor gesagt, dass er einer Trennung nicht im Weg stehen werde.

Trotzdem hat er der Rheinland-Pfälzerin zum bevorstehenden zweiten Hochzeitstag zwei Schokoriegel mitgebracht und suchte eine Versöhnung. Einen Kuss verweigerte Cathy aber und fragte vielmehr, ob er getrunken habe.

“Wieso bist du denn so böse auf mich?”, konterte Lugner. Sie habe jeden Busenblitzer vermieden und die anderen männlichen Mitbewohner abgewiesen, lobte «Mörtel» seine Frau. Cathy sah in seinem Benehmen aber nur Schauspielerei für die Kameras.

Sat.1 hatte das Aufeinandertreffen den ganzen Abend über angekündigt und die Übertragung schliesslich nach nur rund drei Minuten abgebrochen. Um Spannung und Quoten aufzubauen wird der Rest erst in der Mittwoch-Ausgabe von «Promi Big Brother» gesendet.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen