Musikfans in Deutschland von Blitz getroffen

Innert Minuten war der Himmel schwarz über dem Musikfestival Rock am Ring in Deutschland.
Innert Minuten war der Himmel schwarz über dem Musikfestival Rock am Ring in Deutschland. © EPA/THOMAS FREY
Beim Openair “Rock am Ring” in Mendig bei Koblenz haben Blitze eingeschlagen. Mehrere Personen wurden verletzt, wie Bild.de berichtet. Das Festival musste am Freitagabend für 90 Minuten unterbrochen werden.

Die Unwettermeldungen aus Deutschland finden kein Ende: Ein heftiges Gewitter hatte sich am Freitagabend direkt über dem Gelände des Musikfestivals “Rock am Ring” in Rheinland Pfalz entladen. Innert weniger Minuten war der Himmel schwarz; Regen, Sturm und Blitz tobten am Himmel. Die Organisatoren hatten die Besucher mit Lautsprecherdurchsagen vor dem anziehenden Gewitter gewarnt. Die Besucher flüchteten in Zelte. Blitze schlugen ein und verletzten mehrere Besucher. Die Live-Auftritte mussten für 90 Minuten unterbrochen werden, schreibt Bild.de.

Am Festial werden bis Sonntag rund 90 000 Besucher erwartet. Deutsche Wetterdienste hatten vor heftigen Gewittern gewarnt, immerhin ab Sonntag soll sich die Wetterlage beruhigen.


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen